· 

Reisfrühstück im Sommer

Immer wieder fragen mich Patienten, was sie denn essen sollen, wenn sie mit Brot und dem darin enthaltenen Gluten nicht mehr weiter kommen. Mein Tipp im Sommer: Reisbrei mit Melone oder Johannisbeeren.

 

Reis, vor allem Rundreis (unser Milchreis!) ist in der TCM ein hoch geschätztes Nahrungsmittel. Es stärkt dei Mitte und gleicht mögliche Diätfehler aus. Er kräftigt den gesamten Verdauungsapparat, harmonisiert den Magen und stützt das Qi, unsere Lebenskraft. Weiters fördert er die Ausscheidung von Giftstoffen.

 

In Kombination mit ein paar Goji Beeren, Nüssen und etwas getrockneter Orangenschale wird aus dem Reisbrei ein herrliches, ausgleichendes Sommerfrühstück. Als Tüpfelchen auf dem i empfehle ich ein paar Stückchen Wassermelone oder Johannisbeeren dazu. Sie wirkt leicht entwässernd und kühlt vor allem an den heissen Tagen besonders gut.

 

Die Basis dieses tollen Frühstücks ist die Congee (chinesisch Shifan)also der Reisbrei. Mit einer Tasse Reis kannst du vier Frühstücksportionen herstellen!  Den Reis köchelst du mit den Orangenschalen ganz langsam in 10 Mal so viel Tassen Wasser, aber ohne Salz ( idealerweise 2 Stunden!). Wenn die Congee fertig ist, kannst du sie bis zu vier Tagen im Kühlschrank aufbewahren und jede Morgen die gewünschte Menge entnehmen und mit frischen Früchten und Nüssen vervollständigen

 

Willst du abnehmen willst kannst du eine Mahlzeit am Tag durch Congee ersetzen! 

 

Guten Appetit!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0