· 

Heute schon geärgert?

Folgendes Gespräch führte ich heute morgen mit meiner Schwester.

 

Sie: "Ich weiss nicht was ich tun soll. Ich könnte vor Zorn platzen. Die Leute gehen mir auf den Nerv".

 

Ich: " Puhhh, mir geht es auch nicht besser. Alles regt mich auf. Ich könnte aus der Haut fahren.".

 

Sie: "Genau! Und da gibt es Leute die streiten ums WC-Papier".

 

Ich:"Und andere gehen wegen einem Liter Milch einkaufen obwohl sie eigentlich zu Hause bleiben sollten".

 

Kennen Sie das???

 

Der Grund: Extreme Situationen lösen durch den permanenten Stress unser Notprogramm aus. Ein in unserem Nervensystem verankertes Programm, das dazu dient, uns zu schützen. Unser Überleben zu sichern. Wissenschafter haben festgestellt, dass wir in einer Notsituation drei Möglichkeiten haben zu reagieren:

 

Wir kämpfen - das sind diejenigen, denen nun öfter mal der Hut hochgeht, die sich leicht aufregen oder den Blutdruck hochjagen, weil der Kaffee lauwarm geworden ist. 

 

Wir laufen davon   das sind diejenigen, die sich zurückziehen. Sei es in die sichere Wohnung, hinter den Fernseher oder vor den Computer.

 

Dann gibt es noch eine Möglichkeit, die mit dem Totstellreflex in Verbindung gebracht wird: Wir  sind so starr vor Angst, dass wir in einer Starre verfallen und gar nicht reagieren. 

 

Es ist also völlig normal in den nächsten Tagen nicht immer im entspannten Zustand zu sein. Haben Sie Verständnis für Ihren Partner, Ihre Kinder oder Ihren Nachbar. Manche sind  jetzt auf 50 m2 verbannt, haben nicht mal einen Balkon an dem sie die Sonne geniessen können. Von den Existenzängsten müssen wir gar nicht sprechen. Wer hat die im Moment nicht? 

 

Was hilft um die Angst  zu lösen, den Blutdruck zu senken und wieder freier durchatmen zu können?

 

Tief atmen!!

 

Keine Angst, Sie müssen jetzt nicht schwierige Atemübungen machen! Wie wäre es mit singen???

 

Legen Sie sich Ihre Lieblings.CD auf und trällern Sie einfach los. Im Internet gibt es ausserdem tolle Karaoke Angebote! Daran kann sich die ganze Familie betätigen. Durch lautes Singen aktivieren Sie Ihren Entspannungsnerv, auf eine simple wunderbare Art! Versuchen Sie es doch mal.

 

Tipp: Machen Sie das nicht unbedingt auf Ihrem Balkon. es könnte sein, dass dies hohen Blutdruck bei Ihrem Nachbarn auslöst!

 

Bleiben Sie gesund!

Brigitte Brunner

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jasmine (Montag, 23 März 2020 21:37)

    Liebe Brigitte, vielen dank für diesen tollen Beitrag mit „Schmunzler“am Schluss.
    Mir hilft neben dem Singen auch das Werkeln im Garten und Backen und Kochen sehr. Herzliche Umarmung und bleib gesund.

  • #2

    Brigitte Brunner (Freitag, 27 März 2020 16:29)

    danke, habe deine tollen Kochergebnisse auf Facebook gesehen!

    Hast du ein Lieferservice ? :-)