Klassische Massage

Die klassische Massage ist die am häufigsten angewendete Form der Massage.  In alten chinesischen Schriften aus dem Jahr 2600 vor Chr. fand man bereits die Berschreibung von Massagegriffen.

 

Mit den passenden Griffen entspannt man die Muskulatur und fördert die Durchblutung von Muskeln, Sehnen und Bändern. Dadurch werde Schmerzen beseitigt und das autonome Nervensystem findet wieder zurück zu seiner Balance. Der entspannende Effekt einer professionell durchgeführten Massage zeigt sich auch in einer Senkung des Blutdrucks und der Pulsfrequenz. 

 

die Massage wird zwar nur auf der Hautoberfläche angewandt, hat aber durch die Nervenverschaltungen (Reflexbögen) eine regenerierende Wirkung auf die inneren Organe. Regelmässige Massagen wirken deshalb nicht nur auf das Bindegewebe, sondern auch auf den Zellstoffwechsel und das gesamte Nervensystem. In der Praxis ist besonders die 30-minütige Fussmassage sehr beliebt, die vor allem bei Erschöpfungszuständen, Schlaflosigkeit, Migräne und Nervosität ihre Wirkung zeigt.